face-mask-5588047_640.png

Corona Schutzausrüstung günstig kaufen

Mund- und Nasenschutzmaske mit Druck Logo/Bild/Motiv

Mund- und Nasenschutzmaske Einweg

Mund- und Nasenschutz Stoff

Mund- und Nasenschutz FFP2/KN95

Hygieneartikel

mouth-guard-5060811_640.jpg
face-mask-5588047_640.png

Das Coronavirus ist eine ernste Bedrohung für die Gesellschaft auf der ganzen Welt und wird uns wohl noch lange begleiten. Die Bundesländer haben entschieden, eine Maskenpflicht einzuführen. Die Einführung der Maskenpflicht soll die Verbreitung des Virus reduzieren. Der Mund- und Nasenschutz gilt in ganz Deutschland. Die Regeln, wie und wo mit Masken umzugehen ist, stellen die Bundesländer auf. Zu unseren Infos "Maskenpflicht" gibt es mehr Informationen zur praktischen Verwendung von Mundschutz. 

face-mask-5588047_640.png

Infos Mund- und Nasenschutzpflicht

 

Eine Nichtbefolgung der Maskenpflicht wird 2-fach bestraft: Es drohen hohe Geldstrafe und andererseits gesundheitliche Schäden. In einigen Bundesländern gibt es Bußgelder, in Hamburg z.B. zwischen 500- und 1000 Euro, Einzelhändler, öffentliche Gebäude, Gastronomie, der Bus- und Schienenverkehr, können Kunden ohne Maske auffordern, den Bereich zu verlassen. Befreit von der Maskenpflicht sind die Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nachweislich keine Maske tragen können. Die Behörden greifen hart durch, um sicherzustellen, dass die Bevölkerung keinen zweiten Lockdown erleben muss. Maskenpflicht besteht auch in den meisten Bundesländern auch für Kinder ab 6 Jahren!

 

Wer mehrere Bundesländer durchreist, kann trotz der unterschiedlichen Regeln der einzelnen Länder eine Faustregel anwenden: in Geschäften, öffentliche Gebäude, Gastronomie und im öffentlichen Personennahverkehr unbedingt eine Maske tragen. So schützen Sie sich nicht nur gegen Bußgelder, sondern auch gegen eine mögliche Infektion für sich und andere. Wer sich richtig gegen das Coronavirus schützen möchte, sollte nicht zu einer einfachen herkömmlichen Stoffmaske greifen, sondern mindestens eine 3-lagige Einwegmaske, eine FFP2 Maske oder eine hochwertige Stoffmaske mit Einlegetasche eines FM 2,5 Filters tragen. 

Sorten von Mund- und Nasenschutz

Die OP - Maske oder Einwegmaske wird vor allem in medizinischen Einrichtungen eingesetzt um Patienten gegen Bakterien und Viren zu schützen. Dieser Mund- und Nasenschutz gehört zu den beliebtesten und besten Präventionsmaßnahmen in der Bekämpfung gegen COVID-19. Hiermit lässt sich die Maskenpflicht erfüllen.

Die 3-lagige OP - Maske ist Wasserdicht, sodass diese feinste Partikel und Tröpfchen nicht entweichen lässt. Coronavirus-Partikel werden wirkungsvoll und ausreichend gefiltert um andere Personen in seinem nahen Umfeld zu schützen.

Wer sich selber wirkungsvoll gegen COVID-19 schützen will, benutzt eine FFP-2 Maske. Dieser Mund- und Nasenschutz ist so feinporig, das er winzigste Viren, Bakterien, Luftverschmutzungen und sogar Giftstoffe filtern kann. Die FFP2 Maske wurde bislang als Anti-Smog-Schutz verwendet. Vom Robert-Koch-Institut wird diese Maske zum Schutz gegen COVID-19 empfohlen. FFP2 - Masken gibt es sowohl mit und ohne Ventil. Die Ventilausführung erleichtert das Aus- und Einatmen, wobei das Ventil beim Ausatmen öffnet und beim Einatmen wieder schließt und bei Brillenträgern die Gläser beim ausatmen nicht beschlagen. Wer seine Mitmenschen schützen möchte, entscheidet sich für eine FFP2- Maske, die mit einem Rückhaltevermögen von bis 94% aufweist. Noch mehr Sicherheit bietet die FFP3 Mund- und Nasenschutzmaske die erstaunliche 99% der gefährlichen Partikel und Viren filtern kann.

Wer sich für eine Stoffmaske entscheidet, auch DIY-Masken genannt, hat eine Schutz gegen Staub und Spritzer. Eine Stoffmaske ist zwar wieder verwendbar und waschbar, aber durch die großen Poren in Stoffe können sie nur begrenzt Viren stoppen. Anders sieht das aus bei Stoffmasken, die ein Einlegefach für ein Filter haben. Diese Stoffmasken gibt es sowohl mit einseitiger und zweiseitiger Ventilausführung, als auch ohne Ventilausführung. In das Einlegefach kommt ein 5-fach FM 2,5 Filter zum Einsatz der eine Filterwirkung einer FFP2 hat. Die Filterwirkung hält etwa 8 Tage, sodass ich den Filter austauschen muss; Sportler sollten ihn bereits nach einmaligem Gebrauch tauschen. Für Personen die Atemprobleme haben, gibt es auch Masken, die zwei eingebaute Ventilatoren besitzen, über Akkubetrieb Ihre Arbeit verrichten und über ein USB-Kabel aufladbar sind.

Mund- und Nasenschutz gegen Viren und  Bakterien

Wenn die Maske vor Viren und Bakterien schützen soll, sind wichtige Hygieneregeln zu beachten:

-  Vor dem Anlegen einer Maske sind die Hände gründlich mit Seife zu waschen, damit keine Viren und 

   Bakterien auf die Maske übertragen werden.

-  Beim Anlegen der Maske auf keinen Fall die Innenseite berühren. Falls sich auf der Hand doch noch Erreger

   befinden, lässt sich so eine Verunreinigung der Maske und eine Infektion vermeiden.

-  Sitzt die Maske richtig über Mund und Nase? Sitzt die Maske zu locker? Wenn die Maske zu locker sitzt dringt

   leicht ungefilterte Luft in die Atemwege ein. Die Maske muss Mund und Nase bedecken und eng anliegen.

- Eine Stoffmaske ohne Einlegefach für ein FM 2,5 Filter bietet keinen Schutz gegen Corona-Infektionen.

-  Beim Tragen darf die Maske nicht berührt werde.  Jede Berührung kann eine Viren-und Bakterienübertragung

   verursachen. Vermeiden Sie die Maske um den Hals zu tragen und dann wieder über die Nase und Mund zu

   ziehen. So gelangen Erreger, die auf dem Hals sein können, leicht in Mund und Nase.

-  Beim Abnehmen der Maske gibt es zu beachten, auf keinen Fall die Vorderseite zu berühren, weil gerade dort

   von der stärksten Kontaminierung auszugehen ist. Nehmen Sie lieber die Maske an den seitlichen Laschen oder

   Schnüren ab und waschen sich danach die Hände.

-  Zur Hygiene gehört, die Maske regelmäßig zu wechseln und die benutzte Maske zu waschen. Eine

   durchfeuchtete Maske ist unbedingt auszutauschen und in einen sicheren Behälter zu legen oder zu entsorgen.

Stoffmasken sind mittlerweile wegen ihres Erscheinungsbildes sehr beliebt und eine einfache Methode die Maskenpflicht zu erfüllen. Wer aber Mund- und Nasenschutz gegen Viren und Bakterien erwartet, besorgt sich eine OP-Maske, auch Einwegmaske genannt, eine FFP2 Atemschutzmaske, eine Stoffmaske mit der Eignung einer Filteraufnahme FM 2,5 oder eine Atemschutzmaske mit Ventilatoren.

 

Viren nutzen unsere Zellen zur Vermehrung und können sie dabei zerstören. Bakterien  verursachen oft Krankheiten durch eigene Stoffwechselprodukte, die für unseren Körper giftig sind. Das Virus hat im Gegensatz  zu Bakterien keinen eigenen Stoffwechsel und wird daher nicht zu den Lebewesen gezählt. Die meisten Bakterien sind deutlich größer als Viren. Viren haben eine Größe von 0,02 bis 0,3 Mikrometer und Bakterien sind 0.1 bis 700 Mikrometer groß. Viele Masken können zwar Bakterien stoppen, aber das winzige Coronavirus trotzdem durchlassen.

Wer wirkungsvollen Mundschutz gegen Viren und Bakterien erwartet, braucht eine Maske, die den größten Teil des Spektrums 0,02 bis 700 Mikrometer abdeckt. Covid-19 hat maximal 0,16 Mikrometer. FFP2- und FFP3 Masken, sowie FM 2,5 Filter sind in der Lage 94% bis 99% von Partikeln bis zu einer Grße von 0,6 Micrometer abzufangen, somit wurden sie vom Robert-Koch Institut als Schutz gegen das Coronavirus zugelassen und empfohlen.

 

Eine Mund- und Nasenschutzmaske gehört weltweit zu den wichtigsten Mitteln im Kampf gegen COVID-19. Aber wie sieht es mit den entsprechenden Hygienemaßnahmen aus?

  

Grundlegende Hygieneregeln beim Tragen von Mund- und Nasenschutzmasken

Reinigung von Mund- und Nasenschutzmasken

face-mask-5588047_640.png
face-mask-5588047_640.png
face-mask-5588047_640.png
face-mask-5588047_640.png

Stoffmasken sollten gleich nach dem Tragen in die Waschmaschine bei 60° gewaschen werden. Beachten Sie dabei die Vorschriften des Herstellers, damit Sie lange Freude an Ihrem Produkt haben. 

Wenn nur der Mundschutz gewaschen werden soll, bietet sich eine weitere Methode an. Erhitzen Sie Wasser in einem Kochtopf oder nutzen Sie einen Wasserkocher und legen die Maske für etwa 5 Minuten in kochendes Wasser. Prüfen Sie vorher die Herstellerangaben, ob Ihre Maske hohe Temperaturen standhält.

Im Gegensatz zu Stoffmasken sind OP- FFP2 Masken und PM 2,5 Filter Einwegprodukte. Eine Erhitzung könnte den Zellstoff beschädigen und somit die Filterwirkung beeinträchtigen. Auch eine Aufbereitung im Backofen oder Microwelle ist stark umstritten. Eine Sterilisierung in der Microwelle stellt eine Brandgefahr dar, weil die Masken in der Regel Metallteile beinhalten, die bei hohen Temperaturen Funken bilden. Daher wird aus hygienischer Sicht empfohlen, die Maske nach einer Durchfeuchtung sicher zu entsorgen.

 
 
 
 

Mund- und Nasenschutz mit Brille richtig tragen

face-mask-5588047_640.png
 

Werden Mundschutzmasken mit Brille getragen, kann es passieren, dass die Brille beschlägt, was sehr unangenehm ist.

Abhilfe soweit möglich: Wenn die Maske richtig angelegt wurde, kann man bei vielen Brillenmodellen die Brille über die Maske legen, so dass weitgehenst ein Beschlagen verhindert wird.

In den meisten Mund- und Nasenschutzmasken ist ein Drahtbügel eingearbeitet, der sich der Nase anpassen lässt, und verhindert, dass die Atemluft nach oben entweichen lässt. 

Wer einen Mundschutz mit Brille tragen muss, kann auch ein Anti-Fog-Spray gegen Beschlagen der Brillengläser benutzen.  Anti-Fog-Sprays gibt es im gut sortierten Optikhandel, oder in entsprechenden Onlineshops.

Einen optimalen Schutz bieten Stoffmasken mit Ein- und Auslassventil in Verbindung eines PM 2,5 Filter. Ein Ein- und Auslassventil öffnet wenn Sie ausatmen und schließt automatisch beim Einatmen. Diese Masken besitzen ein Einlegefach für PM 2,5 Filter; und die Brille beschlägt nicht.

face-mask-5588047_640.png

Mund- und Nasenschutz für Kinder

 

In den meisten Bundesländern gilt eine Maskenpflicht für Kinder ab 6 Jahren. Auch wenn die meisten Kinder keine Symptome einer COVID-19 Erkrankung aufweisen, sollte man bedenken, dass sich Viren verbreiten können. Durch das tragen eines Mundschutzes werden vor allem die Mitmenschen geschützt, was ein richtigen Sitz der Maske voraussetzt. Mundschutz für Erwachsene sind in den meisten Fällen zu groß, um die Atemluft bei Kindern richtig zu filtern. Daher gibt es speziell für Kinder und Jugendliche entsprechende Größen; auch mit Aufnahme eines PM 2,5 Filters. 

Die Pandemie bringt große Herausforderungen, und nur die Beachtung und Einhaltung von Regeln, und unsere Tipps, kann jeder einzelne zu einer gesunden Gesellschaft beitragen und weitere Lockdowns verhindern.

 

Bleiben Sie und Ihre Liebsten gesund!